AH gewinnt in Leider den Rosbacher Master Cup

 Stolz reckte Kapitän Karl-Heinz Fertig bei der Siegerehrung den Wanderpokal in den Leiderer Abendhimmel. Die BSC Oldies gewannen am Samstag, den 23. Juni 2018 in souveräner Manier den Rosbacher AH-Master-Cup. Doch zunächst der Reihe nach. Die Blau-Weißen starteten bei besten Fußball-Wetter am Samstagnachmittag mit einem ungefährdeten 2:0-Sieg gegen die SOMA DjK-TuS Leider ins Turnier. Im zweiten Spiel traf man auf die Sportfreunde aus Sailauf. In einem spannenden Spiel sicherte Rongo mit einer Rettungstat auf der Torlinie in letzter Sekunde dem BSC einen glücklichen 2:1-Sieg. Nach dem leichter als erwarteten 2:0-Erfolg gegen die SG Strietwald stand bereits vorzeitig der Einzug ins Finale fest. So konnten die Männer vom Erbig in der letzten Vorrunden-Partie beim 1:1-Untentschieden gegen Vorwärts Kleinostheim ihre Kräfte schonen. Im Finale traf man auf den Sieger der Gruppe A, die Spvgg Langenselbold. Der BSC dominierte das Endspiel nach Belieben und ließ dem Gegner in dieser Partie nicht den Hauch einer Chance. Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Turniersieg, nachdem man sich letztes Jahr an gleicher Stelle im Finale noch geschlagen geben musste. Für den BSC waren am Ball: Franz-Josef Pfeiffer, Markus Hammerbacher, Michael Werner (4 Tore), Michael Staudt (1), Marcus Reimertz, Karl-Heinz Fertig, Timo Rickert (4), Wolfgang Zang (2) und Heiko Sauer. ungefährdeten 2:0-Sieg gegen die SOMA DjK-TuS Leider ins Turnier. Im zweiten Spiel traf man auf die Sportfreunde aus Sailauf. In einem spannenden Spiel sicherte Rongo mit einer Rettungstat auf der Torlinie in letzter Sekunde dem BSC einen glücklichen 2:1-Sieg. Nach dem leichter als erwarteten 2:0-Erfolg gegen die SG Strietwald stand bets vorzeitig der Einzug ins Finale fest. So konnten die Männer vom Erbig in der letzten Vorrunden-Partie beim 1:1-Untentschieden gegen Vorwärts Kleinostheim ihre Kräfte schonen. Im Finale traf man auf den Sieger der Gruppe A, die Spvgg Langenselbold. Der BSC dominierte dasspiel nach Belieben und ließ dem Gegner in dieser Partie nicht den Hauch einer Chance. Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zum Turniersieg, nachdem man sich letztes Jahr an gleicher Stelle im Finale noch geschlagen geben musste. Für den BSC waren am Ball: Franz-Josef Pfeiffer, Markus Hammerbacher, Michael Werner (4 Tore), Michael Staudt (1), Marcus Reimertz, Karl-Heinz Fertig, Timo Rickert (4), Wolfgang Zang (2) und Heiko Sauer.

 


 

 

 AH - Hallenstadtmeisterschaft am

4.1.2018 in der Erbig Halle

BSC-Oldies belegen bei der AH-Hallenstadtmeisterschaft 2018 den 5. Platz

 

Die Leitungen zur Pass-Abteilung des BFV nach München glühten die letzten Tage. Quasi in allerletzter Sekunde trafen noch Spielberechtigungen für zwei BSC-Kicker ein.  

Aber alle Anstrengungen im Vorfeld waren leider bereits nach dem 1. Spiel der Männer vom Erbig gegen Kickers Gailbach "für die Katz". Am Ende der 10-minütigen Spielzeit ohne Wechsel hieß es 2:0 für den Gegner aus dem Nachbar-Stadtteil. Damit waren bereits nach der 1. Partie alle Träume nach dem Griff an den Henkel-Pott vorzeitig geplatzt.  

Zwar keimte bei den BSC-Oldies nach dem klotzigen 0:4 Sieg gegen Gencler und dem 2:2 Unentschieden gegen Seriensieger Vatan Spor kurzzeitig die Hoffnung auf, wenigstens noch das kleine Finale erreichen zu können. Aber die dafür notwendige Schützenhilfe von Gencler blieb aus.  

So war das 2:2-Remis im letzten Gruppenspiel gegen den TuS Leider nur noch Makulatur.  

Am Ball waren: Michael St., Michael W. (1 Tor), Frosef (1), Wulfi (1), Kalli, Rongo, Timo (4), Gallone, Akin (1) und Heiko  

Fazit: Danke an alle zahlreich mitgereisten Fans für die Unterstützung....trotz vielversprechender Aufstellung blieben die BSC-Oldies aufgrund unzureichender Chancenverwertung auch dieses Mal leider wieder hinter den Erwartungen zurück. Egal...nach der Stadtmeisterschaft ist vor der Stadtmeisterschaft....der 5. Platz wurde dann trotzdem später noch bei Klaus im Sportheim gefeiert. Entsprechend der Platzierung halt in etwas

"kleineren Maßen", stimmt´s Gottfried ;-)  

4.1.2018

 


 

  AH  Hallenstadtmeisterschaft

am 2.1.2015 in der ERBIG - Halle

 

3. Platz

durch Sieg im

„kleinen Finale“

 

Mit einem 3:0 Sieg gegen Teutonia Obernau sicherten sich die BSC-Oldies den 3. Platz bei der diesjährigen Hallen-Stadtmeisterschaft der AH. Stadtmeister wurde erneut der SV Vatan Spor, der erfolgreich seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen konnte. Die Kicker aus der Türkei setzten sich im Finale gegen die Überraschungsmannschaft des TV Schweinheim durch.

Der BSC startet zunächst mit einem 1:1 Unentschieden gegen Gencler in das Turnier. Die Männer vom Erbig ließen in dieser Partie zahlreiche Chancen ungenutzt und standen damit bereits im 2. Spiel gegen den VfR Nilkheim unter Druck. Die Blau-Weisen behielten in diesem Match knapp mit 2:1 die Oberhand. Überschattet wurde das Spiel von einer Verletzung des Nilkheimer Sportkameraden Thomas Gärisch, dem wir auf diesem Wege gute Besserung wünschen.

Im letzten Gruppen-Spiel ging es gegen Vatan Spor um den Gruppensieg und den damit verbundenen Einzug ins Finale. In einer emotionalen Partie ging der BSC zunächst mit 1:0 in Führung. Durch zwei Standards drehten die Kicker von Vatan Spor jedoch die Partie und verwiesen die Blau-Weisen damit auf Platz 2 in der Gruppe.

Im kleinen Finale gegen die Teutonia hatten die BSC-Oldies dann eine gehörige Portion Glück. Sage und schreibe viermal Pfosten oder Latte bewahrten den BSC vor einem Einschlag.

Fazit: Der BSC wirkte phasenweise ziemlich verkrampft, die spielerischen Elemente kamen eindeutig zu kurz. Von den zahlreichen mitgereisten BSC-Anhänger hätte sich der ein oder andere insgeheim sicher mehr ausgerechnet.

Am Ball waren: Wiesenhöfer, Hammerbacher (2 Tore), Weber, Staudt, Gall (1), Fertig, Kupfer (1), Zang (3), Hugo, Bremer, Sauer. 

AH Spiel gegen Straßbessenbach

Kantersieg für BSC-Oldies im Flutlicht-Match

 

Bereits nach 28 Sekunden zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz der Gäste.

Sechs weitere Treffer sollten in einem einseitigen Match folgen, in dem der BSC

die deutlich überlegene Mannschaft war. Die Blau-Weisen konnten sich sogar

den Luxus erlauben, eine Reihe von Spielern für die kommenden Matches zu
schonen
J
Besonders erfreulich…die sehr fair geführte Partie konnte ohne den
etatmäßigen Schiri Kohli ausgetragen werden. In die Torschützenliste trugen
sich ein: Michael Debor (2 Tore), Wolfgang Zang (1), Oli Breme (1),
Michael Staudt (1), Thorsten Zeuch (1) und Heinz Schuster (1).

 

 

 AH Spiel in Obernau

BSC behält am Mittwoch den 25.6.2014  im Trainingsmatch die Oberhand

 

Am Mittwoch traten die BSC-Oldies in einem Trainingsspiel bei Teutonia Obernau an. Leider hagelte es vor dem Spiel wieder reihenweise Absagen einiger BSC´ler L, so dass mit Jens Schwob und Marco Schmitt kurzfristig zwei Spieler der Teutonia ins Blau-Weiße Trikot schlüpfen mussten. Trotzdem kam der BSC gut in die Partie und Rongo „The Hammer“ sorgte gleich in der Anfangsphase mit einem 20 Meter Schuss ins rechte Toreck für die 1:0 Führung. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Teutonia jedoch stärker und drehte den Spielstand durch zwei Treffer innerhalb von 2 Minuten auf 1:2. Dies war auch der Halbzeitstand. Im zweiten Durchgang hatte der BSC wieder deutlich mehr Zugriff auf die Partie und siegte am Ende verdient mit 5:3. Besonders erfreulich das mit Matthias Kunkel ein neuer Mitspieler im BSC-Trikot debütierte. Am Ball waren: Wolfgang (1 Tor), Kai (1 Tor), Heinz (2 Tore), Rongo (1 Tor), Wiesi, Willi, Matze, Gottfried und Heiko. 

 

BSC Oldies sichern sich

4.Stadtmeisterschaft - Titel in Folge 

 Mit einem souveränen Auftritt haben die AH am Samstag, den 7.6.2014 den 4. Stadtmeister-Titel in Folge unter Dach und Fach gebracht. Bei Temperaturen über 30 Grad wurde jedes der fünf Spiele a 15 Minuten auf dem Sportgelände von Kickers Gailbach zu einer Hitzeschlacht für die Mannschaften. Weil kurzfristig auch noch die Teams von Nilkheim, Leider und VatanSpor abgesagt hatten änderte der Veranstalter kurzfristig den Turniermodus in jeder gegen jeden. Der BSC startete mit einem lockeren 3:0 gegen Teutonia Obernau. Besonders pikant dabei, dass alle drei Treffer vom Ex-Obernauer Michael „Daisy“ Debor erzielt wurden. Überhaupt fügte sich „Daisy“ nach sechs Jahren Fußball-Pause wieder nahtlos ins Schweinheimer Team ein und erzielte im Turnierverlauf insgesamt sechs Tore. In der zweiten Partie war es Akin Erdogan vorbehalten in einem hart umkämpfen Match gegen den Gastgeber Kickers Gailbach mit seinem 1:0 für den wichtigen Siegtreffer zu sorgen. Im dritten Spiel im Aufeinandertreffen gegen die SG Strietwald konnte sich auch Andre Gall beim 2:0 Sieg in die Torschützenliste eintragen. Gallone war kurzfristig eingesprungen, weil sich im Abschlusstraining gleich zwei BSC-Akteure verletzten und für die Stadtmeisterschaft passen mussten. Mit dem 3:1 Sieg im vierten Spiel gegen den TV Schweinheim bogen die Blau-Weisen bereits auf die Siegerstraße ein. Daran änderte auch die unnötige 1:3 Niederlage im letzten Match gegen den ärgsten Widersacher Gencler nichts. Die geriet zur Nebensache, da der Gegner bereits mit zwei Unentschieden im Turnierverlauf keine Chance mehr auf den ersten Platz hatte. Fazit: trotz schwieriger äußerlicher Bedingungen eine reife Mannschaftsleistung der BSC-Oldies, die damit zum vierten Mal in Folge die Stadtmeisterschaft der AH gewannen. Am Ball waren: Michael Wiesenhöfer, Akin Erdogan (2 Tore), Willi Weber, Andre Gall (1 Tor), Heinz Schuster, Wolfgang Zang (1 Tor), Michael Debor (6 Tore) Markus Hammerbacher ( Rongo ) und Heiko Sauer

AH - Hallenstadtmeisterschaft 2014

Mission Titelverteidigung gescheitert  

 

Am 5.1.2014 fand in der Dämmer Schönbergturnhalle die Hallenstadtmeisterschaft 2014 statt.

 

Neben den BSC-Oldies, die als Titelverteidiger angereist waren, nahmen noch die Mannschaften aus Obernau, Nilkheim, Gencler, Vatan Spor, TVA und TV Schweinheim teil.

Gespielt wurde mit Rundum-Bande im Turniermodus "jeder gegen jeden" 1x 13 Min.

Die Blau-Weißen, mit einem Satz neuen Trikots ausgestattet,

erwischten gegen den VfR Nilkheim (3:2) einen guten Start ins Turnier.

Im nächsten Match behielt man knapp mit 1:0 gegen Gencler die Oberhand.

In der Partie gegen den zweiten türkischen Vertreter Vatan Spor

kassierten die Männer vom Erbig eine 0:2 Niederlage.

Ärgerlich dabei, dass in diesem Spiel der mögliche Anschlusstreffer

per Foulelfmeter vergeben wurde.

Zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Kapitän Michael Staudt

und konnte fortan nicht mehr weiterspielen.

Es folgte ein Remis gegen den TVA (2:2) bevor es zum

Stadtteilduell gegen den TV Schweinheim kam.

Dort gerieten die BSC-Oldies zunächst mit 0:2 in Rückstand,

konnten das Match am Ende, sehr zum Ärger des Nachbarn,

aber noch drehen und mit 3:2 für sich entscheiden.

Im letzten Spiel trennte man sich gegen Teutonia Obernau 1:1 Unentschieden.

Damit sicherten sich die Blau-Weißen den 2. Platz.

Souveräner Hallenstadtmeister 2014 der AH wurde der SV Vatan Spor,

der alle seine Spiele gewann.

Für den BSC am Ball waren:

Willi, André, Wiesi, Wolfgang, Michi, Rongo, Oli, Akin und Heiko. 

 

                                                                                                                      Red.    Sauer H.